Mittwoch, 7. Oktober 2009

Plattdeutsches Theater in Sythen - URAUFFÜHRUNG

Die Theatergruppe des Heimatvereins befindet sich in den letzten Vorbereitungen zum neuen Theaterstück:

Alls nao de Norm
von Angelika Obeling in der Uraufführung!
Komödie in 3 Akten

Aufführungstermine:

Samstag, 24. Oktober 2009, 19:00 Uhr
Sonntag, 25. Oktober 2009, 16:30 Uhr
Freitag, 30. Oktober 2009, 19:30 Uhr
Samstag, 31. Oktober 2009, 19:00 Uhr
Samstag 07. November 2009, 19:00 Uhr
Sonntag, 08. November 2009, 16:30 Uhr

Veranstaltungsort: Pfarrheim Sythen

Karten gibt es bei der Volksbank und der Stadtsparkasse in Sythen


Zum Inhalt:
Bärnd Walter ist Bauer und hat EU-Fördergelder angefordert für seine Apfelplantage. Die EU-Beauftragte Fr. Seggelmann hat sich angemeldet um den Hof zu inspizieren. Bärnd braucht vorher noch einen Partner, da es sich um ein Projekt zur Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen 2 Partner-Höfen handelt. Sein Freund Wilm Westerkamp willigt ein und macht mit. Bloß Wilm hat die Arbeit nicht erfunden. Bärnd verzweifelt – wie sollen sie die Normvorgaben der Kommision erfüllen? Bärnd hat bei seinem Bekannten (Thordten Teckling, Vertreter für Düngemittel) ein ominöses Präparat gekauft, das die Ernte vervielfachen soll sowie einen effektiven Unkrautvernichter. Auch sonst ist auf dem „Walter-Hof“ einiges los: Tochter Jule wohnt noch zu Hause; die aufdringliche Nachbarin Ilse kommt ständig vorbei um Bärnd ein Eheversprechen abzuringen; Wilm versteckt sich bei Bärnd vor seiner Schwester Bernadette, die kommt um ihren Bruder zur Arbeit anzutreiben. In dem Durcheinander passiert es das, das Wachstumsmittel mit dem Unkrautvernichter verstauscht wird, das natürlich zu spät bemerkt wird. Bärnds Äpfel schrumpfen und das Gras wächst unaufhaltsam. Doch Wilms Bekanntschaft zu Fr. Seggelmann hat ihn zu Höchstform auflaufen lassen. Seine Kühe haben durch das gute Gras von Berts Obstwiesen eine Auszeichnung für die Qualität der der Milch bekommen.

Wi haollt bineen.